Die Geschichte der Clinique La Prairie geht zurück auf das Jahr 1931, als der Professor Paul Niehans, ein brillanter Naturwissenschaftler an der Universität Zürich, erstmals frische Tierzellen an Patienten mit verschiedenen Erkrankungen verabreichte.

Bis zu der Veröffentlichung seiner Forschung behandelte Pr Niehans mehr als 5000 Patienten mit Zelltherapie, um das Immunsystem zu stimulieren. Der Ruf der exklusiven Verjüngungsbehandlung wuchs schnell, um viele Meinungsführer weltweit anzuziehen. Es gab viele Persönlichkeiten, Sportler, Politiker und Schauspieler, die interessiert waren an seiner geheimen Formel. Nach der Behandlung von Papst Pius XII bekam die Klinik im Vatikan großes Ansehen.

In den 80er Jahren wurde die Klinik vom Schweizer Unternehmer Armin Mattli erworben, der die Clinique La Prairie weiterentwickelt hat, um für seine innovative wissenschaftliche Forschung und medizinische Expertise anerkannt zu werden. Die Familie Mattli stand für die Tradition und die Schweizer Qualität.

Im Laufe der Jahre hat das Revitalisierungsprogramm seinen weltberühmten Ruf bewahrt. Andere spezialisierte Programme wurden entwickelt, um eine Vielzahl von gezielten medizinischen Programmen wie Gewichtsbalance, Schlaftherapie, Raucherentwöhnung und mehr anzubieten.

Clinique La Prairie ist seit langem ein Pionier in der Entwicklung des Medi-spa und zählt heute zu der besten medizinischen Verwöhnung.

Mit der Ernennung von Gregor Mattli, setzt die Pionierarbeit der Klinik fort. Gregor Mattli folgt seinem Vater heute als Vorsitzender der Clinique La Prairie.