Hallo Frau Quandt, es ist mir eine große Ehre, ich danke Ihnen, dass Sie sich die Zeit für uns nehmen. Bitte erzählen Sie mir, wie Sie auf die Idee kamen, die Silbermanufaktur der Gebrüder Kühn zu übernehmen.

Ich habe die Gold- und Silberschmiedekunst erlernt - das war schon immer meine Leidenschaft. Den Entschluss habe ich schon mit 11 Jahren gefasst. Ich war mit meinem Juweliergeschäft Kundin bei der Silberschiede Kühn. Als ich angesprochen wurde die Firma zu übernehmen, habe ich sofort zugesagt. Mein persönliches Anliegen ist es, dass die traditionelle Handwerkskunst fortgeführt wird und das Werk von Generationen nicht verloren geht.

 

In Ihrem Atelier werden nur die hochwertigsten Silberwaren produziert, worauf spezialisieren Sie sich dabei am meisten?

Wir haben vier große Produktgruppen - Tafelsilber, Silbermontiertes Kristall, Bestecke und Kristallglas mit Silber Dekor. Historische bedingt lag ein großer Fokus auf dem Tafelsilber, heutzutage sind aber alle vier Bereiche für uns von großer Bedeutung. Eine sehr große Stärke der Silbermanufaktur Sonja Quandt liegt jedoch eindeutig in den Individualisierungsmöglichkeiten. Wir fertigen speziell für den Kunden gefertigte Sonderobjekte, genauso wie Produkte aus unserem regulären Sortiment.

 

Halten Sie noch an den alten Methoden von Herrn Kühn fest oder haben Sie vollkommen modernisiert?

Tatsächlich benutzen wir noch Formen, die schon über 100 Jahre alt sind und fertigen überwiegend traditionell. Doch durch den Anspruch der Kunden, dass jedes Teil makellos sein soll, haben auch wir in den letzten 50 Jahren kleine Maschinen zur Vereinfachung und Präzision übernommen.

 

In Ihrer Manufaktur wird alles in reiner Handarbeit gefertigt und Sie fertigen viele Sonderanfertigungen an. Wie lange muss ein Kunde da auf seine Ware warten?

Das hängt sehr stark von dem jeweiligen Produkt ab und ob es eine Sonderanfertigung ist oder der Kunden vorhandenes aus unserem großen Sortiment wählt. In der Regel beträgt die Lieferzeit 2 - 4 Wochen, da alle unsere Produkte in Schwäbisch Gmünd in reiner Handarbeit hergestellt werden. Bei Sonderanfertigungen, welche wir mit dem Kunden zusammen entwerfen, verlängert sich diese Zeit entsprechend.

Sie designen Ihre Produkte auch selbst. Wie lassen Sie sich inspirieren?

Ich besuche viele Kunden und höre mir ihre Wünsche und Anregungen an - diskutiere sie auch mit ihnen - dadurch entstehen neue Ideen, die mich wiederum zu neuen Modellen inspirieren. Gemeinsam mit unseren Silberschmieden entwerfe ich dann alle Silberstücke in ihren Formen und Verzierungen mit großer Leidenschaft. Jeder in unserem Team soll seine Gedanken und Ideen mit einbringen, denn dadurch entsteht bei allen die Leidenschaft für das Erschaffene.

 

Und wie läuft der Prozess ab, wenn Sie dann etwas im Kopf haben bis es wirklich auf einer Verkaufsfläche steht?

Sammeln der Ideen Einpassung in vorhandene Gruppe (Thematik) oder Eröffnung einer neuen Thematik Grundformensuche und Ausgestaltung im Team der Silberschmiede Diskussion Vertrieb/Marketingmaßnahmen, Preis bei Kunden

 

Wo geht Sonja Quandt in den nächsten Jahren hin? Was denken Sie, wird sich Ihre Firma verändern oder sind Sie schon da angekommen, wo Sie immerhin wollten?

Einen Markennamen aufbauen ist natürlich ein langer Weg, der schon mal Hindernisse und Abzweigungen aufweist. Aber das Ziel vor Augen zu haben ist eine Herausforderung, die mit einem motivierten Team Freude macht.

 

Wir im Onlineshop BREGNER beschäftigen uns mit Luxusprodukten. Auch in Ihrem Leben spielt Luxus eine große Rolle. Was genau ist Luxus denn für Sie?

Das sind nicht nur die großen, außergewöhnlichen Dinge des Lebens, sondern auch die vielen Momente in denen wir zusammensitzen und genießen. Ein Frühstück, gemeinsam mit meinen Mitarbeitern, ein Mittagessen mit Freunden oder Geschäftspartnern oder das Abendessen mit meiner Familie. Immer ist Silber dabei - das ist für mich Luxus.

 

Meine letzte Frage, bei sich zu Hause, verwenden Sie da nur Ihre eigenen Produkte oder haben Sie auch andere Firmen?

Da ich mit Silber groß geworden bin, habe ich nicht nur Silber anderer Firmen, sondern auch das eine oder andere alte Stück meiner Eltern. Ich freue mich, wie meine Eltern, an diesen schönen Dingen im alltäglichen Leben, da ich alles nutzte und mich heute freue, dass ich noch viel motivierter meine tägliche Arbeit erledige. Sich auf die schönen Augenblicke eines Tages zu freuen ist für mich Lebenselixier.