Dom Pérignon
In absteigender Reihenfolge

Dom Pérignon

Filter anzeigen
Vorname Productcode Preis Standardmenge
In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

Dom Pérignon

Eine der berühmtesten Champagnermarken von Moët & Chandon ist Dom Pérignon. Benannt nach dem französischen Bendiktinermönch Pierre Pérignon gehört Dom Pérignon zu den begehrtesten Luxusmarken der Welt. Pierre Pérignon, vor allem unter dem Namen Dom Perignon bekannt, lebte im Frankreich des 17./18. Jahrhunderts in der Champagne, das dank seiner reichhaltigen Kalkböden bereits damals als ertragreiches Weinbaugebiet bekannt war. Perignon war der benediktinischen Abtei Hautvillers als Cellerar unterstellt gewesen und als solcher war er verantwortlich für alle wirtschaftlichen Aspekte des Klosters. Und als französisches Kloster, das in der Champagne gelegen ist, war eines der Haupteinnahmequellen ohne Zweifel der Weinbau. Interessiert am Wesen und der Struktur des Weins, versuchte Dom Perignon sich in önologischen Forschungen. Unter anderem kam er so zu dem (bedeutenden) Schluss, dass ein Verschnitt aus verschiedenen Traubensorten eine bedeutende Qualitätsverbesserung zur Folge hatte. Sein größter Erfolg war jedoch sein Verdienst in der Entwicklung der Flaschengärung, der bekannten "Méthode champenoise", die die Produktion von Champagner von so gut wie allen anderen Schaumweinen absetzt.

Dom Pérignon trug viel dazu bei, dass wir heute in den Genuss prickelnder Champagner kommen. Dies dachte sich auch Jean-Remy Moët, der lange Zeit später die Abtei aufkaufte. Auch heute noch zählt Dom Pérignon als Premium Marke des Hauses Moët & Chandon, die selbst mit ihrem Impérial und Co. große Erfolge feiern. Im Jahre 1930 erwarb Moët & Chandon das Namensrecht an der Marke Dom Pérignon. Seitdem werden hochwertige und außergewöhnliche Cuvées der Luxusmarke Dom Périgon mit dem Transvasierverfahren hergestellt.

Champagner gilt als Königsklasse unter den Schaum- und Perlweinen und darf nach EU-Richtlinien ausschließlich aus dem streng begrenzten Champagne-Gebiet kommen. Denn in jener Gegend gedeihen Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier besonders gut. Eine Assemblage dieser drei Traubensorten finden Sie so gut wie in jedem Champagnerhaus. Gerade was die Reben angeht, besitzt die Champagne den großen Vorteil der Kalksteinböden, die ihre Nährstoffe und ihr unnachahmliches Aroma an den Champagner abgeben. Doch das exklusive Champagner-Haus hat auch an diese so hervorragenden Lagen höchste Ansprüche. Denn Dom Perignon tritt stets als Jahrgangschampagner (auch Vintage genannt) auf. Wird ein Jahrgang als für nicht gut genug befunden, geschieht es durchaus, dass die Maître de Cave ein Jahr aussetzen und dafür größere Mengen produzieren, wenn die Trauben wieder für reif und gut befunden werden. Dies ist durchaus einzigartig in der Champagnerproduktion und hat sich bis heute bewährt. Denn halten wir einen Jahrgang in Händen, so können wir uns sicher sein, dass das ganze Herzblut und das Beste an Champagnerkunst in die Flasche geflossen sind. Die lange Reifung verleiht dem exzellenten Luxusprodukt seine charakteristische und unverwechselbare Geschmacksnote.